SEITE BEARBEITEN >>

BASALE STIMULATION

Die Basale Stimulation ist ein in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts von Andreas Fröhlich (Heilpädagoge und Psychologe) Konzept, das das Ziel hat, die grundlegenden Bewegungs-, Wahrnehmungs- und Kommunikationsfähigkeiten eines schwerst pflegebedürftigen Menschen mittels Berührungen und Körperkontakt die Sinne anzuregen. Der bzw. die mittels Basaler Stimulation "Angesprochene" soll wieder lernen, sich selbst zu spüren, seine Körpergrenzen wahrzunehmen und kontaktfreudiger zu werden.

[Werbung/PR]



Fotostrecke für visuelle Stimulation

Im Internetportal 50plus.at gibt es eine visuelle Stimulation. Die dort gezeigten Fotos sind Objekte aus früherer Zeit. Jedes Foto kann als Anknüpfungspunkt für Gespräche dienen. Auf diese Weise werden bei der zu aktivierenden Person Erinnerungen wachgerufen:

http://www.50plus.at/fs/visuelle-stimulation/01.htm

Siehe auch


 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 03.05.2013, 15:31 




[Werbung/PR]