SEITE BEARBEITEN >>

BEWEGUNG - MOBILITÄT

Auswertungen in Deutschland ergaben, dass 40 bis 50 Prozent jener Menschen, die in ein Altenheim kommen, schon ein Jahr später nicht mehr selbst gehen und stehen können. (Quelle: Prof. Dr. Angelika Zegelin vom Department für Pflegewissenschaft der Universität Witten / Herdecke). Offenbar ist es so, das durch die intensive Betreuung der / die Pflegebedürftige sich im wahrsten Sinn des Wortes "zurücklegt", weniger oft aufsteht, weniger weit selbständig geht usw. Ähnliches gilt sicherlich auch für die Pflege daheim.

Gute Pflege erkennt dieses Phänomen und setzt Initiativen, um Bewegung und Mobilität zu fördern. Jeden Tag sollte der / die zu Pflegende motiviert werden, Spaziergänge zu unternehmen, Übungen zu machen und jene Dinge selbständig zu erledigen, zu denen er / sie noch imstande ist. Auch Bewegungsspiele und Handarbeiten können bei diesem wichtigen Vorhaben helfen.
 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 15.09.2011, 17:03 




[Werbung/PR]