SEITE BEARBEITEN >>

HAUS DER BARMHERZIGKEIT

Das Haus der Barmherzigkeit geht auf die "Bruderschaft zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit" zurück, die im 19. Jahrhundert von Franz Eipeldauer gegründet wurde. Die Hauptaufgabe sah man in der Führung eines Hauses für "arme, verlassene, schwer- und unheilbar Kranke unabhängig von Glaubensbekenntnis und Nationalität". Zur Betreuung gewann Eipeldauer den Orden der "Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul". Das erste Haus wurde mit 22 Betten in der Vinzenzgasse im Bezirk Währing gegründet. Schon die Gründer ließen die BewohnerInnen auch medizinisch versorgen und wurden damit Vorbild für viele ähnliche Einrichtungen.

Im Jahre 1906 prägte der Arzt Ignatius L. Nasher den Begriff "Geriatrie" auch am Beispiel "Haus der Barmherzigkeit". Daher kann das Wiener Haus als Geburtsstätte der Geriatrie betrachtet werden. Heute betreut die private, gemeinnützige Einrichtung in fünf Pflegekrankenhäusern bzw. Pflegeheimen, vier Basalen Tageszentren und 14 Wohngemeinschaften rund 1300 hochbetagte, chronisch kranke und mehrfach behinderte BewohnerInnenen in Wien und Niederösterreich.

[Werbung/PR]



In fünf Pflegekrankenhäusern bzw. -heimen sowie vierzehn Wohngemeinschaften in Wien und Niederösterreich leben rund 1300 geriatrische und jüngere KlientInnen mit mehrfachen Behinderungen. Neben der bestmöglichen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung wird besonderer Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag gelegt.

Ziele: Chronisch erkrankten und behinderten Menschen auch in der Langzeitbetreuung ihr individuelles Leben soweit wie möglich zu erhalten, Unterstützung und Verfolgung innovativer Impulse und Entwicklungen in der interdisziplinären Langzeitbetreuung – sowohl innerhalb als auch außerhalb der eigenen Organisation. Die erlebte Zeit in den Pflegeeinrichtungen des Hauses der Barmherzigkeit soll vor allem durch positive Erlebnisse und nicht durch die notwendigen Behandlungen geprägt sein.

Website: http://www.hausderbarmherzigkeit.at

Siehe auch


 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 04.01.2016, 12:03 




[Werbung/PR]