SEITE BEARBEITEN >>

HAUSKRANKENPFLEGE

Bei der Hauskrankenpflege kümmern sich diplomierte Pflegefachkräfte und PflegehelferInnen in Kombination mit dem Hausarzt und PflegehelferInnen um die zu pflegende Person. Ziel dieser Betreuung ist die volle oder teilweise Wiederherstellung von Fähigkeiten zur Bewältigung des Alltags sowie eine Verbesserung des Gesundheitszustandes. Neben der - meist privat organisierten - Hauskrankenpflege gibt es auch eine sogenannte "medizinische Hauskrankenpflege". Details dazu siehe beim Beitrag Medizinische Hauskrankenpflege.

Hauptthemen bei der Hauskrankenpflege sind die Erläuterung des Zustandsbildes der zu pflegenden Person, Analyse der häufigsten Symptome (Einschränkungen im Bereich der Mobilität, Selbstfürsorgedefizit im Bereich Ernährung, Inkontinenz, Hautprobleme, Schmerzen und soziale Isolation), wichtigste Hintergrundinformation für die Pflegediagnostik, typische Pflegediagnosen (geordnet nach Priorität), kollaborative Probleme (Zusammenarbeit der zu pflegende Person mit den Pflegekräften) und - optimalerweise - Führen einer Care Map bzw. eines Concept Care Map Plans (Diagramm, das aus Pflegediagnosen, Pflegeproblemen, Unterstützungsdaten sowie Interventionen und Evaluationen erstellt wurde; dient zur Veranschaulichung der Zusammenhänge).

[Werbung/PR]



Pflegehelfer und Pflegehelferinnen

Pflegehelfer und Pflegehelferinnen unterstützen das medizinisch geschulte Personal und führen nach dessen Anleitung bzw. Anordnung gesundheits- und krankenpflegerische Tätigkeiten durch. Bei der Ausbildung lernen PflegehelferInnen Berufskunde, Berufsethik, Krankenkost, Diätkost, Gerontologie, Pharmakologie, Kommunikation, Animation, Motivation, Rehabilitation, Somatologie, Psychologie, Soziologie und Rechtskunde (in Theorie und Praxis). Tätigkeitsbereiche sind z.B. Langzeitpflege, Akutpflege und Hauskrankenpflege.

Weiterführende Informationen und nützliche Links

Tipp: Dazu ist in dere Ausgabe 04/2011 der Pflege-Fachzeitschrift "pro care" (Springer-Verlag) ein sehr interessanter Artikel erschienen, den wir Ihnen hier zur Verfügung stellen dürfen (PDF): http://www.50plus.at/pflege/pro-care-04-hauskrankenpflege.pdf

Allgemeine Informationen zu Hauskrankenpflege
http://www.50plus.at/pflege/hauskrankenpflege24.htm

Information zu Hauskrankenpflege der Caritas
http://www.caritas-wien.at/hilfe-einrichtungen/betreuen-pflegen/betreuung-zuhause/hauskrankenpflege/
 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 07.08.2013, 09:14 




[Werbung/PR]