SEITE BEARBEITEN >>

HAUTPFLEGE

Haut soll und kann auch im fortgeschrittenen Alter alle Gesundheitsfunktionen erfüllen, schön aussehen, sauber sein und duften. Um das auch in der Pflege bzw. Angehörigenpflege zu gewährleisten, braucht es die volle Bedachtnahme der Pflegekräfte. Das Ergebnis kann sich fühlen und sehen lassen: Menschen, die sich "wohl in ihrer Haut" fühlen, sind ausgeglichener, zufriedener und leichter motivierbar. Nähe und Berührung können intensiver erlebt werden und stärken die positive emotionale Beziehung zwischen den Beteiligten. Wer eine Haut hat, die sich gut anfühlt, wird auch gern berührt. Und wer berührt wird, empfindet Geborgenheit, Sicherheit und Selbstwert.

[Werbung/PR]



Bei der Auswahl der Hautpflegeprodukte sollte man einerseits auf die Hautverträglichkeit achten und andererseits genau beobachten, ob und wie sich spezielle Rezepturen auswirken. Bewährt haben sich Hautpflegemittel mit Lanolin und Schafmilch.

Siehe auch



 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 06.02.2017, 17:52 




[Werbung/PR]