HAUTSCHUTZ

Der Schutz der Haut hat bei der Pflege absolute Priorität. Bewegungsmangel, lange Liege- und Sitzzeiten in Kombination mit einer verlangsamten Hautregeneration können zu Hautschäden führen, die für den betroffen nicht nur überaus unangenehm sind, sondern auch Ausgangspunkt für körperliche und seelische Folgekrankheiten sein können. Zum Glück gibt es mittlerweile sehr gute Methoden, die Haut zu pflegen und zu schützen.

Hautpflegeprodukte

Bei der Auswahl der Hautpflegeprodukte sollte man einerseits auf die Hautverträglichkeit achten und andererseits genau beobachten, ob und wie sich spezielle Rezepturen auswirken. Bewährt haben sich Schutzcremen und Hautpflegemittel mit Lanolin und Schafmilch.

[Werbung/PR]



Dermasaver

Ein besonders empfehlenswertes Produkt für Hautschutz wird unter der Markenbezeichnung "dermasaver" im Handel angeboten. Dermasaver bestehen aus mehreren Schichten eines federweich verwobenen Spezialgewebes. So wird die Haut druckentlastet und ist vor neuerlichen Verletzungen geschützt. Die lockere Auflage ermöglicht ein optimales Mikroklima. Die Hautfeuchtigkeit kann gut verdampfen. Antibiotische Stoffe verhindern darüber hinaus das Wachstum von gesundheitsschädlichen Mikroorganismen.

Das Material kann bei 95 Grad Celsius gewaschen und im Wäschetrockner getrocknet werden. Dies bedeutet, dass Reste von Salben, Cremen usw. kein wie auch immer geartetes Problem darstellen. Bestellbar im guten Fachhandel und bei:

Dermasave


Siehe auch



 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 06.02.2017, 17:53 




[Werbung/PR]