SEITE BEARBEITEN >>

HEIMHILFE

Der Sozialberuf Heimhilfe stellt ein Bindeglied zwischen den zu pflegenden Personen und all den anderen in der Pflege und Betreuung tätigen Berufsgruppen dar. Heimhilfen unterstützen Personen bei grundlegenden Tätigkeiten in den eigenen vier Wänden wie z. B. Unterstützung bei der Körperpflege, beim An- und Ausziehen, beim Saubermachen, beim Pflegen von sozialen Kontakten, Erledigen von kleinen Einkäufen, Betreuung im Krankheitsfall und vieles mehr. Die zu betreuende Person kann weitestgehend selbst bestimmen und Anweisungen geben. Anmerkung: Vor allem bei der Langzeitpflege ist das Hinzuziehen von externer Hilfe notwendig, um einem persönlichen Burnout vorzubeugen.

[Werbung/PR]



Heimhilfe Ausbildung

Eine Ausbildung zum Beruf Heimhilfe bietet z.B. die Caritas, die Volkshilfe Österreich oder das Hilfswerk Österreich an. Aufnahme-Voraussetzungen sind Volljährigkeit, Deutsch in Wort und Schrift, erfolgreicher Abschluss zumindest der allgemeinen Schulpflicht (positives Zeugnis der 9. Schulstufe) sowie eine gut nachvollziehbare Motivation zur Ausübung dieses Berufes (Vorstellungsgespräch und/oder schriftliche Abhandlung). Da an der Pflegearbeit immer mehrere Personen beteiligt sind, sollte ein hohes Maß an Teamfähigkeit ebenfalls eine Grundvoraussetzung zur Berufswahl sein. Manche Organisationen verlangen auch ein sogenanntes "polizeiliches Führungszeugnis" bzw. ein "Leumundszeugnis".

Der theoretische Teil umfasst mindestens 200, der praktische ebenfalls rund 200 Stunden. Gut ist, wenn man über einen Führerschein B und über einen eigenen PKW verfügt. Die komissionelle Abschlussprüfung qualifiziert zur Ausübung des Berufes der Heimhilfe nach dem Sozialbetreuungsberufegesetz 2007.

Nützliche Links

Detaillierte Auflistung von Tätigkeiten der Heimhilfe
http://www.connexia.at/bildung/document.pdf?id=CONP0033939012

Informationen zu Heimhilfe vom Fonds Soziales Wien
http://pflege.fsw.at/pflege-zu-hause/heimhilfe.html
 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 28.11.2011, 16:44 




[Werbung/PR]