SEITE BEARBEITEN >>

JUCKREIZ

Schuppen, trockene Haut, hautunverträgliche Substanzen, Milben, Pollen, Staub, Pilze, Parasiten, Ekzeme, Neurodermitis, Krätze, ein Mangel an bestimmten Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen, bestimmte Erkrankungen und Medikamente sowie psychische Belastungssituationen sind die Hauptursachen für Juckereiz am Kopf, in den Ohren, in und um die Augen, an Händen und Füßen, überall an der Haut, an Vagina und After.

[Werbung/PR]



Juckreiz kann für den / die Betroffenen sehr lästig und belastend sein. Kratzen und Rubbeln verschlimmert die Situation. Was den Juckreiz auslöst, kann nicht immer genau bestimmt werden. Auch die Ursachen liegen nicht selten im Unklaren. Heilung vom Juckreiz bzw. Juckreizlinderung erfolgt am ehesten durch genaue Diagnosestellung mit anschließende Ursachenbekämpfung. Parallel dazu können Kühlung, Salben und Gels, Cremes, Puder und diverse Medikamente (z.B. Antihistaminika oder Cortison) helfen. Die Naturheilkunde nennt Ringelblumensalbe, Propolistropfen, Haferzubereitungen, Honig, Pfefferminzöl, eventuell auch Spitzwegerich, Quendel oder Stiefmütterchen als juckreizlindernd.

Hilfsmittel und Zubereitungen gegen Juckreiz finden Sie auch im Internet, z.B. bei Amazon:

Anti-Juckreiz


Siehe auch



 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 05.03.2013, 14:26 




[Werbung/PR]