SEITE BEARBEITEN >>

KARTOFFELPÜREE

Die Kartoffel (in Österreich und Bayern auch Erdapfel genannt) spielt in der westlichen Küche eine große Rolle. Und das ist gut so, enthält sie doch so viele wichtige Nährstoffe, dass man sie getrost als Nummer 1 Nahrungsmittel auf den persönlichen Speiseplan setzen kann. Dem fertigen Püree kann man viele andere pürierte Gemüsesorten beigeben – wichtig und gesund z.B. pürierte weichgekochte Karotten.

Einziger Nachteil ist das viele Salz, das man für die Zubereitung von Kartoffelgerichten verwendet bzw. verwenden könnte. Wer hin und wieder ein Instant-Kartoffelpüree aus dem Supermarkt zubereitet hat, weiß, dass zu zweit oder zu dritt leicht einen Kaffeelöffel Salz konsumiert, wenn man sich eine Standard-Portion als Beilage gönnt.

[Werbung/PR]



Es ist daher sehr zu empfehlen, sich Kartoffelpüree selbst zuzubereiten. Das Rezept ist leicht, Portionen für zwei Personen sind rasch zubereitet. Man benötig dafür ein halbes Kilo Kartoffel, einen halben Kaffeelöffel Salz, 20 Gramm Butter, ein Achtel Liter Milch (am besten Schafmilch; bei Laktoseunverträglichkeit auch Sojamilch, Dinkelmilch oder Hafermilch).

Arbeitsschritte: Die Kartoffel schälen, in Würfel schneiden und im Salzwasser weich kochen. Dabei ist nur so viel Wasser zu verwenden, dass die Kartoffelstückchen "gerade mal" bedeckt sind. Die weichgekochten Kartoffel abseien, mit einer Gabel sorgfältig zu Püree zerdrücken. Noch heiß mit etwas Butter und Milch (siehe oben) verrühren (händisch oder mit dem Mixer).

Da in diesem Rezept nur die Hälfte jener Salzmenge ist, die "normalerweise" bei der Zubereitung von Erdäpfelpüree verwendet wird, kann man das Püree mit Kräutern, Lauch oder Zwiebel verfeinern. Die Zutaten sollten jedenfalls immer feingehackt sein und/oder gekocht bzw. in ein wenig Olivenöl angeschwitzt bzw. angebraten (z.B. Zwiebel).

Siehe auch


 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 04.11.2015, 10:40 




[Werbung/PR]