SEITE BEARBEITEN >>

MUSLIMISCHE PATIENTEN PFLEGEN - PRAXISBUCH FÜR BETREUUNG UND KOMMUNIKATION

Vor allem in den großen Städten stehen wir immer öfter vor der Herausforderung, uns auf Menschen einzustellen, die sich einer ganz bestimmten Art von Lebensführung unterwerfen. Unter den vielfältigen Lebensmodellen sind für einen selbst natürlich jene am interessantesten, deren Regeln sich am auffälligsten von den eigenen Gewohnheiten unterscheiden. Obwohl bzw. weil das Christentum in seiner Vergangenheit jede Menge "eigener" Regeln aufgestellt hat, sind das gegenseitige Verständnis und der gegenseitige Respekt leider keine Selbstverständlichkeit. Vor allem dann, wenn es zu einem ungewollten Zusammentreffen von Lebensmodellen kommt, kann jeder der Beteiligen froh sein, wenn es gute Informationsquellen gibt, die zu diesem gegenseitigen Verständnis beitragen.

Und genau dies haben die Sozialanthropologin und Islamwissenschaftlerin Alexandra von Bose M.A. und die Gesundheits- und Krankenpflegerin Jeannette C. Terpstra gemacht; und in Richtung Pflegeberufe. Und das in einer so sensiblen und gründlichen Weise, dass ihr Buch als vorbildlich bezeichnet werden muss. Es ist leicht zu lesen, praxisorientiert und liefert jede Menge Hintergrundwissen, wobei wichtige Wissensinhalte immer dann wiederholt werden, wenn es den Autorinnen wichtig erscheint. "Muslimische Patienten pflegen" ist so gut geschrieben, dass man es sogar all jenen Menschen anempfehlen kann, die ein generelles Interesse an der Beziehung der Menschen untereinander haben oder sich in einem ähnlich gelagerten beruflichen oder privaten Umfeld bewegen.

Muslimische Patienten pflegen


Siehe auch


 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 20.10.2012, 08:46 




[Werbung/PR]