SEITE BEARBEITEN >>

POWER NAP FÜR PFLEGEPERSONAL

Ein kurzes Nachmittagsschläfchen (ein sogenannter Power Nap) zählt zu den effektivsten Gesundheitsmaßnahmen überhaupt. Er gibt physische und psychische Kraft. Vor allem bei Berufen, die ein großes Burnout-Risiko beinhalten sollte jeder Arbeitgeber / jede Arbeitgeberin eine Power-Nap-Möglichkeit schaffen.

Als erste Wiener Pflegeeinrichtung hat im März 2011 das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit in der Tokiostraße in Wien-Donaustadt einen Power-Napping-Raum für MitarbeiterInnen eingerichtet. Sie können in ihren Arbeitspausen ein "Kraft-Nickerchen" machen und Energie für die fordernde Betreuung der schwer pflegebedürftigen BewohnerInnen tanken.

[Werbung/PR]



Die Vorteile von Power-Napping sind: Die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, die Gedächtnisleistung und Reaktionsgeschwindigkeit steigen, die Stimmung verbessert sich. Ärztliche Leiterin Prim. Dr. Athe Grafinger und Personalentwicklerin Mag. Katharina Schuldner sehen im
"Energie-Schlafen" einen weiteren Beitrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung im Haus der Barmherzigkeit: "Durch regelmäßige
Power-Nappings, also das 'Runter-Fahren' und Entspannen im stressigen Pflegealltag, können langfristig auch Burn-outs verhindert werden."
Sie hoffen, dass das Kraft-Nickerchen als Entspannungsform gesellschaftsfähig wird, "da es gesünder als die allseits tolerierte
Zigarettenpause ist."

Zum Thema Nachmittagsschlaf / Nachmittagsschläfen / Nickerchen / Power Nap siehe auch http://www.50plus.at/gesund/nachmittagsschlaf.htm.
 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 20.09.2011, 10:52 




[Werbung/PR]