SEITE BEARBEITEN >>

SUBARACHNOIDALBLUTUNG

Als Subarachnoidalblutung wird das Platzen eines Blutgefäßes im Gehirn bezeichnet. Das ins Gehirn strömende Blut kann einen Schlaganfall auslösen. Leitsymptome sind ein plötzlich einsetzender heftiger Kopfschmerz, Nackensteifigkeit und gegebenenfalls auch Bewusstseinsstörungen. Je nach Schwere und Lokalisation der Blutung bzw. je nach Schnelligkeit und Effizienz von behandelnden Maßnahmen können die Auswirkungen einer solchen Subarachnoidalblutung relativ harmlos bis fatal sein.
 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 03.11.2011, 20:38 




[Werbung/PR]