SEITE BEARBEITEN >>

TRINKNAHRUNG

Proteinreiche (eiweißreiche) Trinknahrung gibt es in mehreren Geschmacksrichtungen. Allen Produkten gemein ist die hohe Energiedichte (rund 300 kcal pro Trinkflasche). Trinknahrung sollte nur Menschen mit normaler Verdauungsleistung und normaler Stoffwechsellage angeboten werden.

Der Eiweißanteil von Trinknahrung gleicht Stickstoffverluste aus und fördert die Proteinanabolie. Die hohe Energiedichte schützt das Eiweiß vor energetischen Nutzung. Sie sollte viele ungesättigte Fettsäuren enthalten.

[Werbung/PR]



In Absprache mit dem behandelnden Arzt / der behandelnden Ärztin kann Trinknahrung bei folgenden Indikationen eingesetzt werden: Appetitlosigkeit; Rekonvaleszenz; hohes Alter; fehlende oder eingeschränkte Fähigkeit, normale Nahrung aufzunehmen; zum Ausgleich und zur Prophylaxe von Proteinmangel / Eiweißmangel; bei Dekubitus und anderen Wundheilungsstörungen; nach Verletzungen und/oder operativen Eingriffen; als Zusatzernährung bei Krebs; nach schweren Verbrennungen.

Bei enteraler Ernährung, Dünndarmatonie und Ileus ist Trinknahrung kontraindiziert. Ebenso bei schweren organspezifische Störungen wie beispielsweise Leber- oder Niereninsuffizienz und akute Pankreatitis. Andere Kontraindikation beim behandelnden Arzt / bei der behandelnden Ärztin erfragen.

Trinknahrung Senioren


Siehe auch


 

 Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie uns über allfällige Fehler oder korrigieren Sie diese selbst!

Letzte Aktualisierung am: 14.06.2013, 15:33 




[Werbung/PR]